Oster-Pulverschnee – Schneebericht

FOTO: Raphael Alu

Ei, ei, ei – zu Ostern gibt’s Pulverschnee.

Letzte Woche hatten wir einige Tage mit tollem Schnee. Jetzt schneit es bereits seit zwei Tagen, obwohl es der Regen leider in etwas zu hohe Höhenlagen schaffte. Die letzten Tage waren warm, was für den Schnee zwischen dem Trübsee Hopper und Jochpass nicht ideal war. Zuerst kam die Sonne und dann begann es im Dorf zu regnen – besser gesagt, fiel eine Mischung aus Schnee und dicken Regentropfen. Das Wetter konnte sich offensichtlich nicht zwischen Winter und Frühling entscheiden. Die Wolken waren voller Schnee, konnten sich aber nicht ganz durchsetzen.

Positiv ist, dass es über 2.000 Metern Seehöhe kalt blieb. Am Steinberg schneite es stark und alle Skispuren sind wieder unter einer dicken Schneedecke verschwunden. Heute ist es sonnig mit starkem Wind: der Sturm ist im Anmarsch (14+13+11+5+6 cm!!!!). Zum Glück ist der Montag ein Feiertag! 🙂

Easter weather, snowcast!
Fakten:

Schneehöhe am Berg (Piste, 3.020 m): 714 cm (!!)
Schneehöhe im Tal (1.050 m): 20 cm
Schneebedingungen: Pulverschnee! Teilweise hart.
Letzter Schneefall: Dienstag
Lawinenwarnstufe: Hoch

Gefahrenbeschreibung

Neuschnee- und etwas ältere Schneeansammlungen können von einzelnen Wintersportlern ins Rutschen gebracht werden. Im Laufe des Tages werden die Schneeverwehungen grösser. Selbstauslösende Lawinen sind in Einzelfällen möglich. In Einzelfällen können Lawinen mittlere Grösse erreichen. Erfahrung bei der Beurteilung der Lawinengefahr ist notwendig.

Nassschneelawinen und Bodenlawinen

Mehr Nassschneelawinen sind möglich.
Unter ca. 2.400 Metern sind Bodenlawinen möglich. Diese können eine gefährliche Grösse erreichen.
Bereiche mit Schneeabrissen sollten nach Möglichkeit gemieden werden.

Wind

Wind aus dem Westen:

  • In der Nacht mässiger Wind, der im Jura hohe Geschwindigkeiten erreicht.
  • Tagsüber leichter bis mittelstarker Wind.

Samstag

Am Freitagabend soll es in südlichen Regionen stark und anhaltend schneien. Die Schneefallgrenze sinkt auf rund 1.200 m. Am Ostersamstag hört es tagsüber auf zu schneien und es sind sonnige Intervalle zu erwarten. Nördlich des Alpenhauptkamms ist in grossen Bereichen über 1.000 m Schneefall zu erwarten. Der Grossteil des Schnees soll zwischen dem Berner Oberland und den Glarner Alpen fallen. Am Freitagabend wird in den südlichen Gebieten mit dem stärkten Niederschlag die Lawinenwarnstufe 4 („hoch“) erreicht. In im Norden angrenzenden Regionen – dem Berner Oberland, der Zentral- und Ostschweiz und in Graubünden – könnten die Lawinenwarnstufe 4 („hoch“) erreicht werden. In anderen Regionen der Schweiz steigt aufgrund des Neuschnees die Gefahr von Trockenschneelawinen. Nassschneelawinen und Rutschlawinen sind jederzeit in allen Regionen möglich.

Sonntag

Samstagabend wird in den nördlichen Regionen Schnee über 1.000 Metern erwartet. Der Ostersonntag ist tagsüber bewölkt mit Regenschauern und sonnigen Unterbrechungen. Südlich des Alpenhauptkamms wird es aufgrund des Nordwinds relativ sonnig. Die Lawinengefahr sollte leicht sinken. Die Bedingungen für Tourengeher und Freerider bleiben kritisch.

Wetter und Bedingungen:

http://www.bergfex.com/engelberg/schneebericht/
https://www.meteoblue.com/de/wetter/vorhersage/woche/engelberg_schweiz_2660902
http://www.slf.ch/schneeinfo/index_EN
http://www.titlis.ch/de/titlis-gebiet/wetter

// Das Ski Lodge Team

Ski Lodge Engelberg on Instagram