Schneebericht aus Engelberg – 28. März 2024

Skier jumping off a large block of ice in Steinberg glacier.

Der Winter will hier in Engelberg einfach nicht enden. Während wir diesen Beitrag schreiben, schneit es immer noch – unsere Ski haben wir also noch nicht verstaut. Der Frühling bringt tolle Tage in den Bergen, gefolgt von gemütlichen Stunden auf der Terrasse beim Après-Ski.

Denkst du über einen Skiurlaub in den Alpen im April nach? Gute Idee! Am Titlis liegen derzeit 325 cm Schnee, und es wird noch mehr werden.

Der Föhn

In diesem Frühjahr haben wir schon mehrmals Föhnwinde erlebt. Unsere Gäste fragen uns oft danach, weshalb wir sie hier ein bisschen erklären möchten. Föhnwinde entstehen, wenn starke Winde über Gebirgsketten hinwegziehen, die oft Orkanstärke erreichen. Der Föhn zeichnet sich im Hochgebirge dadurch aus, dass er sich auf beiden Seiten der Berge bewegt, was die Sache besonders interessant macht. Auf den leeseitigen Hängen bringt er oft warme und trockene Luft mit sich.

Skifahren bei Föhn

Warum ist der Föhn wichtig für die Planung deines Skitages? Er ist oft ein Anzeichen für schlechtes Wetter. Wenn du also auf einer mehrtägigen Tour unterwegs bist, solltest du darauf achten. Ausserdem können Föhnwinde unberechenbar sein. Wenn du in der Gondel auf den Wind achtest, wird die Abfahrt sicherer (und macht viel mehr Spass).

Wir wollen mit dir im Frühling skifahren! Buche jetzt einen unvergesslichen Urlaub in Engelberg!

Fakten

Schneehöhe am Berg (Piste, 2.149 m): 235 cm

Letzter Schneefall: 28.03.24

Lawinenwarnstufe (aus dem WhiteRisk-Lawinenbulletin):

Mässig (2+) Staublawinen. NOSW. >2200 m. Gefahrenstufe „mässig“ (2+) in westlich bis nordöstlich bis südöstlich ausgerichteten Lagen oberhalb von 2200 m. Windverfrachtungen. Als Folge des starken bis stürmischen Föhns haben sich seit Dienstag in viele harte Windverfrachtungen gebildet. Diese sind meist flach, aber in einigen Fällen auslösungsgefährdet. Die Lawinen können eine mittlere Grösse erreichen.

Die lawinengefährdeten Stellen befinden sich vor allem in Rinnen und Mulden und hinter abrupten Geländeveränderungen, auch in einiger Entfernung von Kammlinien. Tourengehen und andere Aktivitäten abseits der Pisten erfordern eine sorgfältige Routenwahl.

Mässig (2) Nassschneelawinen. NOSW. <2600 m. Gefahrenstufe „mässig“ (2) auf allen Hängen unter 2600 m. Gleitschnee. Vor allem auf steilen Grashängen sind gelegentlich grosse Gleitschneelawinen möglich. Stellen mit Gleitschneerissen sind zu meiden.

Schneedecke (aus dem WhiteRisk-Lawinenbulletin):

Entlang des Alpenhauptkamms und südlich davon hat es viel Neuschnee gegeben, den der Südwind in grossen Mengen verweht hat. Dort haben sich grosse Windverfrachtungen gebildet, auch in einiger Entfernung von den Kammlinien. Diese stabilisieren sich langsam. Im Norden haben die stürmischen Südwinde und die Föhnwinde den lockeren Schnee verweht. Einige Kämme und an Kämme angrenzende Flächen wurden komplett weggeweht. Die Schneebretter sind meist mittelgross bis gross und anfällig für Auslösungen. In einigen Regionen waren sie am Mittwochnachmittag mit Neuschnee bedeckt, weshalb sie schwer zu erkennen waren.

Die tiefen Schichten der Schneedecke sind vielerorts kompakt und enthalten grösstenteils keine ausgeprägten Schwachschichten. In der vergangenen Woche wurde die Altschneedecke an Südhängen bis auf etwa 3000 m, an Ost- und Westhängen bis auf 2000-2500 m und an Nordhängen bis auf etwa 1800-2000 m aufgeweicht.

Vor allem an ost-, süd- und westseitigen Hängen unterhalb von ca. 2600 m und an nordseitigen Hängen unterhalb von ca. 2000 m sind weiterhin Gleitschneelawinen möglich, die gross werden können.

Wetter und Bedingungen in Engelberg

http://www.bergfex.com/engelberg/schneebericht/

https://www.meteoblue.com/de/wetter/vorhersage/woche/engelberg_schweiz_2660902

https://whiterisk.ch/en/conditions/bulletin

http://www.titlis.ch/de/titlis-gebiet/wetter

// Verschneite Grüsse von euren Freunden in der Ski Lodge Engelberg

Ski Lodge Engelberg on Instagram